Skip to main content
Logo der Europäischen Kommission
Vertretung in Deutschland
Öffentliche Veranstaltungen

Mittagsgespräch (digital): Eine vorläufige Bilanz der deutschen EU-Ratspräsidentschaft

Am 1. Juli 2020 übernahm die deutsche Bundesregierung für die folgenden sechs Monate den Vorsitz im Rat der Europäischen Union (EU) und damit die Herausforderung wichtige Impulse für die europäische Politik und die Entwicklung der EU zu liefern. Die...

Am 1. Juli 2020 übernahm die deutsche Bundesregierung für die folgenden sechs Monate den Vorsitz im Rat der Europäischen Union (EU) und damit die Herausforderung wichtige Impulse für die europäische Politik und die Entwicklung der EU zu liefern. Die Erwartungen an die Führungsrolle Deutschlands waren hoch und betrafen wichtige Verhandlungen zum Brexit, zum Mehrjährigen Finanzrahmen oder zur Ausrichtung der europäischen Asyl- und Migrationspolitik voranzubringen. Aufgaben, deren Lösung vor allem durch das Management der globalen Covid-19-Pandemie strukturell und inhaltlich- maßgeblich erschwert und beeinflusst wurden. So dürfte auch die Verabschiedung des Corona-Aufbauinstruments „Next Generation EU“ als ein zentrales Ereignis der deutschen Ratspräsidentschaft gelten.

  • Diplomatische Vertretung
  • -

Praktische Informationen

Zeit
-
Sprachen
Dänisch