Skip to main content
Logo der Europäischen Kommission
Vertretung in Deutschland
Presseartikel22 Oktober 2018Vertretung in Deutschland

EU fordert Aufklärung über Umstände der Tötung von Jamal Khashoggi

Nach fast drei Wochen ist bestätigt worden, dass der saudische Journalist Jamal Khashoggi am 2. Oktober 2018 in den Räumlichkeiten des Generalkonsulats des Königreichs Saudi-Arabien in Istanbul getötet wurde. „Die sich abzeichnenden Umstände des...

„Die Europäische Union spricht seiner Familie und seinen Freunden ihr tief empfundenes Beileid aus und würdigt das Gedenken an diesen angesehenen Journalisten, der für seine Arbeit mit vielen europäischen Institutionen und Organisationen in direktem Kontakt stand. Wir bekräftigen unser Engagement für die Pressefreiheit und den Schutz von Journalisten auf der ganzen Welt“, heißt es in der Erklärung weiter.

„Daher besteht die Europäische Union wie ihre Partner darauf, dass weiterhin gründliche, glaubwürdige und transparente Ermittlungen durchgeführt werden müssen, dass die Umstände der Tötung klar dargelegt werden und dass die volle Rechenschaftspflicht aller Verantwortlichen gewährleistet ist.“

Weitere Informationen:

Erklärung von Federica Mogherini im Namen der EU

Pressekontakt: Margot Tuzina, Tel.: +49 (30) 2280 2340

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
22 Oktober 2018
Autor
Vertretung in Deutschland