Zum Hauptinhalt
Vertretung in Deutschland
Presseartikel29. April 2021Vertretung in Deutschland

EU gibt Kohäsionsmittel für Digitalisierung in Nordrhein-Westfalen

Die Europäische Kommission genehmigt die Änderung von zwei operationellen Programmen (OPs) des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen der Aufbauhilfe REACT-EU, die fast 300 Mio. Euro für Frankreich und Deutschland...

Die Kommissarin für Kohäsion und Reformen, Elisa Ferreira, sagte: „REACT-EU ist eines der Instrumente, die die Kommission den Mitgliedstaaten zur Verfügung gestellt hat, um sie bei der Bewältigung der Coronavirus-Krise zu unterstützen und eine langfristige Erholung herbeizuführen. Ich fordere alle EU-Länder dringend auf, die verfügbaren Möglichkeiten zu nutzen.“

In Frankreich wird die Änderung des „OP Basse-Normandie“ den Gesundheitssektor, insbesondere die Modernisierung der Gesundheitseinrichtungen, sowie die Unternehmen und die Erholung der lokalen Wirtschaft, den Tourismussektor, die grüne und numerische Wirtschaft, die Beschleunigung der Investitionen in die Energiewende, die nachhaltige Mobilität und die Stadterneuerung unterstützen.

Als Teil von NextGenerationEU stellt REACT-EU eine Aufstockung der kohäsionspolitischen Programme um 47,5 Mrd. Euro (50,5 Mrd. Euro in laufenden Preisen) in den Jahren 2021 und 2022 bereit. Die Maßnahmen im Rahmen von REACT-EU konzentrieren sich auf die Unterstützung der Widerstandsfähigkeit des Arbeitsmarktes, von Arbeitsplätzen, KMU und einkommensschwachen Familien sowie auf die Schaffung zukunftssicherer Grundlagen für den grünen und digitalen Wandel und einen nachhaltigen sozioökonomischen Aufschwung.

Weitere Informationen:

Daily News vom 29. April

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung

NextGenerationEU

REACT-EU

Coronavirus Response Investment Initiative

Pressekontakt: katrin [dot] ABELEatec [dot] europa [dot] eu ( Katrin Abele), Tel.: +49 (30) 2280-2140

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per frageaterlebnis-europa [dot] eu (E-Mail) oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
29. April 2021
Autor
Vertretung in Deutschland