Zum Hauptinhalt
Vertretung in Deutschland
Presseartikel13. Dezember 2021Vertretung in Deutschland

Europas Plan gegen den Krebs: Startschuss für EU-Netz onkologischer Spitzenzentren

Read-out of the weekly meeting of the von der Leyen Commission by Margaritis Schinas, Vice-President of the European Commission, and Stella Kyriakides, European Commissioner, on Europe's Beating Cancer Plan

Bis 2030 sollten 90 Prozent aller betroffenen Patientinnen und Patienten in der EU Zugang zu nationalen onkologischen Spitzenzentren haben, die über ein neues EU-Netz verbunden sind. Um dieses Ziel aus Europas Plan gegen den Krebs zu erreichen, hat die Europäische Kommission heute (Montag) offiziell den Startschuss für das EU-Netz von Krebszentren gegeben. Es soll bis 2025 eingerichtet sein. EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides erklärte: „Mit dem europäischen Plan zur Krebsbekämpfung haben wir uns verpflichtet, den Zugang zu hochwertiger Diagnostik, innovativen Behandlungen und personalisierter Pflege für Patientinnen und Patienten in der gesamten EU zu verbessern. Das EU-Netz umfassender Krebszentren ist Teil unserer Verpflichtung, Ungleichheiten zwischen den Mitgliedstaaten abzubauen und die Zusammenarbeit in der EU zu fördern.“

Indem es nationale Krebszentren und Netzwerke zusammenführt, wird das EU-Netz den Zugang zu qualitätsgesicherten Diagnosen und Behandlungen verbessern und gleichzeitig Maßnahmen zur Verbesserung von Ausbildung, Forschung und klinischen Studien in der gesamten EU unterstützen. 

Im Jahr 2020 wurde bei 2,7 Millionen Menschen in der EU Krebs diagnostiziert. Weitere 1,3 Millionen Menschen starben an der Krankheit, darunter über 2.000 junge Menschen. Ohne schnelles und entschlossenen Handeln wird es bis 2035 rund 24 Prozent mehr Krebsfälle geben. Damit könnte die Krankheit zur häufigsten Todesursache in der EU avancieren.

Der europäische Plan zur Krebsbekämpfung ist mit 4 Mrd. Euro ausgestattet. 1,25 Mrd. Euro stammen aus dem neuen Programm EU4Health. Der Plan gliedert sich in vier Hauptaktionsbereiche mit 10 Leitinitiativen und zahlreichen Fördermaßnahmen.

Weitere Informationen:

Daily News vom 13. Dezember

Website zu Europas Plan gegen den Krebs

Pressemeldung vom 3. Feburar 2021 zu Europas Plan gegen den Krebs, inklusive weiterführender Links

Pressekontakt: claudia [dot] guskeatec [dot] europa [dot] eu (Claudia Guske), Tel.: +49 (30) 2280-2190. Mehr Informationen zu allen Pressekontakten hier.

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per frageaterlebnis-europa [dot] eu (E-Mail) oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
13. Dezember 2021
Autor
Vertretung in Deutschland