Skip to main content
Vertretung in Deutschland logo
Vertretung in Deutschland
Presseartikel25 November 2021

LIFE-Programm: EU fördert deutsche Projekte zu neuen Recyclingverfahren, Holztransport und Moorschutz

Umwelt

Die Europäische Kommission hat heute (Donnerstag) grünes Licht für die Förderung von 132 neuen Projekten im Rahmen des LIFE-Programms für Umwelt- und Klimapolitik gegeben, darunter auch drei Projekte aus Deutschland oder mit deutscher Beteiligung. Aus dem EU-Haushalt fließen 290 Mio. Euro in die heute genehmigten Projekte, insgesamt werden Investitionen in Höhe von 562 Mio. Euro mobilisiert. Die geförderten deutschen Projekte befassen sich mit einem neuen chemischen Recyclingverfahren, um die Menge des Abfallmaterials bei der Herstellung von kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen (CFK) zu verringern sowie mit dem klimafreundlicheren Transport von Holz durch lokale Holzlieferketten. Zudem sollen im Rahmen eines groß angelegten grenzübergreifenden Projekts geschädigte Moore in Belgien, Deutschland, Irland, den Niederlanden und Polen wiederhergestellt werden.   

Die Projekte wurden in der ersten Runde des LIFE-Programms in der neuen Förderperiode 2021-2027 ausgewählt. Für diesen Zeitraum wurden die Mittel um fast 60 Prozent aufgestockt. Die neuen LIFE-Projekte werden dazu beitragen, dass Europa bis 2050 klimaneutral wird, die biologische Vielfalt in Europa sich spätestens ab 2030 wieder erholt, und sie werden der EU beim grünen Aufbau nach der COVID-19-Pandemie helfen.

Der Exekutiv-Vizepräsident der EU-Kommission, Frans Timmermans, erklärte: „Die Klima- und die Biodiversitätskrise sind echte existenzielle Krisen und wir dürfen keine Zeit mehr verlieren. Auf der COP26 in Glasgow herrschte Konsens, dass wir unser Schritttempo noch in diesem Jahrzehnt anziehen müssen. Mit dem Grünen Deal arbeitet die Europäische Union darauf hin, Emissionen zu reduzieren, Natur wiederherzustellen und einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu gewährleisten. Aber dabei werden wir nur Erfolg haben, wenn wir quer durch alle Sektoren zusammenarbeiten. LIFE-Projekte sind ein perfektes Beispiel: sie bringen Bürgerinnen und Bürger, Behörden, Unternehmen und NRO für die Klima- und Umweltarbeit zusammen.“

EU-Umweltkommissar Virginijus Sinkevičius fügte hinzu: „Die eng miteinander verwobenen Krisen Klimawandel, Verlust der biologischen Vielfalt und Umweltverschmutzung sind die großen Herausforderungen unserer Zeit. Um sie anzugehen, müssen Wirtschaft und Gesellschaft das Ruder herumreißen, für eine CO2-neutrale Zukunft sorgen und lernen, innerhalb der Belastbarkeitsgrenzen unseres Planeten zu leben. LIFE-Projekte zeigen, wie das geht. Sie haben eine starke Wirkung vor Ort und zeugen vom Mehrwert der europäischen Zusammenarbeit.“

Beispiele für Projekte in ganz Europa

Im Rahmen eines groß angelegten grenzübergreifenden Projekts werden geschädigte Moore in Belgien, Deutschland, Irland, den Niederlanden und Polen wiederhergestellt. Geplant ist unter anderem, die Funktion der Moore als CO2-Senke wiederherzustellen und so zu dem EU-Ziel der Klimaneutralität bis 2050 beizutragen. Im Rahmen dieses Projekts werden auch Grundwasserspiegel angehoben und der Erhalt von Arten und Lebensräumen gefördert, die gemäß der Vogelschutz- und der Habitat-Richtlinie der EU geschützt sind. 

Ein bulgarisches Projektteam wird die Zahl der durch Stromleitungen verunglückten Nist-, Zug- und Standvögel verringern. Sie werden die gefährlichsten Mittelspannungsleitungen ausfindig machen und die Abschnitte der Freileitungen, in denen die meisten Vögel sterben, durch unterirdische Kabel ersetzen. Dieses Projekt trägt zur Umsetzung der EU-Vogelschutzrichtlinie vor Ort bei.

Ein polnisches Projekt wird demonstrieren, dass es machbar ist, öffentliche Gebäude mit erneuerbarer Energie zu kühlen, und im Rahmen eines Projekts in Frankreich wird ein innovatives System zur Optimierung der Ressourcennutzung und zur Verwertung von Abfällen von lokalen Baustellen und öffentlichen Bauarbeiten errichtet. Diese beiden Projekte unterstützen die EU-Renovierungswelle, die im Oktober 2020 eingeleitet wurde. 

Hintergrund

Das LIFE-Programm ist das Finanzierungsinstrument der EU für Umwelt- und Klimapolitik. Es wird seit 1992 durchgeführt und hat mehr als 5500 Projekte überall in der EU und in Drittländern mitfinanziert. Das LIFE-Programm ist für den Zeitraum 2021 – 2027 mit 5,4 Mrd. Euro ausgestattet. LIFE hat vier neue Teilprogramme: Natur und Biodiversität, Kreislaufwirtschaft und Lebensqualität, Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel und Energiewende. Die Projekte, die heute den Zuschlag erhalten haben, und die vier Teilprogramme werden ab 2022 finanziell unterstützt.

Weitere Informationen:

Vollständige Pressemitteilung

Kurzbeschreibungen der Projekte (Übersetzung folgt)

Website zum LIFE Programm der EU

Pressekontakt: Claudia Guske, Tel.: +49 (30) 2280-2190. Mehr Informationen zu allen Pressekontakten hier.

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
25 November 2021