Skip to main content
Logo der Europäischen Kommission
Vertretung in Deutschland
Presseartikel22 November 2018Vertretung in Deutschland

Mogherini und Hahn zu Gesprächen in der Türkei

Die Hohe Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Federica Mogherini, besucht heute (Donnerstag) gemeinsam mit dem Kommissar für Europäische Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen, Johannes Hahn, Ankara. Beide Politiker...

„Die Türkei ist ein Bewerberland und ein wichtiger strategischer Partner der Europäischen Union. Wir begrüßen die Entscheidung der Türkei, die Beziehungen zur EU zu intensivieren, was auch für die Region wichtig ist“, sagte Federica Mogherini auf der gemeinsamen Pressekonferenz. „Ich wünsche mir, dass ehrliche Diskussionen eine neue Phase der Zusammenarbeit einleiten. Die EU will eine starke Türkei, d.h. ein demokratisches Land, das auf Rechtsstaatlichkeit und Grundfreiheiten basiert. Wir sind uns der Narben bewusst, die der Putschversuch hinterlassen hat, sind aber besorgt über die Verhaftungen. Wir hoffen, dass Selahattin Demirtaş bald freigelassen wird", fügte Mogherini an.

Auf der Agenda stehen Beratungen über wichtige außenpolitische Fragen sowie bilaterale Beziehungen zwischen der EU und der Türkei, die Zusammenarbeit in den Bereichen Migration und Terrorismusbekämpfung, Energie, Wirtschaft und Verkehr.

Kommissar Hahn betonte: „Die Türkei ist ein wichtiger strategischer Partner der EU, und wir sollten uns auf Bereiche von gemeinsamem Interesse konzentrieren und die Zusammenarbeit in den Bereichen Energie, Handel, Migration und Sicherheit intensivieren. Dies wird uns helfen, das volle Potenzial unserer Partnerschaft auszuschöpfen. Nach wie vor bestehen jedoch große Bedenken hinsichtlich der Verhaftungen von Journalisten, Menschenrechtsverteidigern und Aktivisten der Zivilgesellschaft. Das strafrechtliche Verfahren muss auf der Unschuldsvermutung beruhen. Journalisten und Vertreter der Zivilgesellschaft müssen in der Lage sein, ihre wichtige Arbeit zu machen."

Weitere Informationen:

Daily News vom 22.11.2018

Die Pressekonferenz kann über Europe by Satellite abgerufen werden

Pressekontakt: Margot Tuzina, Tel.: +49 (30) 2280 2340

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
22 November 2018
Autor
Vertretung in Deutschland