Skip to main content
Logo der Europäischen Kommission
Vertretung in Deutschland
Presseartikel27 April 2021Vertretung in Deutschland

Neue Studie zum Potential von „Carbon Farming“ im Kampf gegen den Klimawandel

Die Europäische Kommission hat heute (Dienstag) den Abschlussbericht einer zweijährigen Studie zum sogenannten Carbon Farming veröffentlicht. Gemeint sind landwirtschaftliche Praktiken, bei denen von Menschen freigesetztes CO 2 in landwirtschaftlich...

Er sagte weiter: „Carbon Farming bietet neue Einkommensmöglichkeiten für Landwirte. Es ist ein Beispiel dafür, wie die Ökoregelungen der neuen Gemeinsamen Agrarpolitik und private Finanzierung landwirtschaftliche Praktiken belohnen können, die uns bei der Bekämpfung der Klima- und Biodiversitätskrise helfen.“

Die Studie untersuchte bestehende Programme zum Schutz und zur Entwicklung natürlicher Kohlenstoffsenken und analysierte, wie das Carbon Farming in der EU vorangebracht werden kann. Sie zeigt die Vorteile der Methode auf, nämlich die Bindung und Speicherung von CO2, den Schutz der Biodiversität und den Erhalt von Ökosystemen.

Die Kommission wird Carbon Farming als neues grünes Geschäftsmodell fördern. Sie entwickelt derzeit einen Rechtsrahmen für die Zertifizierung von Kohlenstoffsenken.

Weitere Informationen:

Daily News vom 27. April

Link zur Studie

Pressekontakt: Claudia Guske, Tel.: +49 (30) 2280-2190

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
27 April 2021
Autor
Vertretung in Deutschland