Skip to main content
Vertretung in Deutschland logo
Vertretung in Deutschland
Presseartikel22 November 2021Vertretung in Deutschland

Team Europa spendet rund 100 Millionen Impfdosen an afrikanische Länder mit niedrigem und mittlerem Einkommen

Coronavirus - Vaccination, Austria

Team Europa, bestehend aus der EU, ihren Institutionen und 27 Mitgliedstaaten, hat heute (Montag) gemeinsam mit der Gavi Impfallianz eine Spende von 99,6 Millionen Dosen des Johnson&Johnson-Impfstoffs an bedürftige Länder bekanntgegeben. „Team Europa bringt die weltweiten Solidaritätsbemühungen gegen COVID-19 voran. Die fast 100 Millionen Dosen von Johnson&Johnson, die über COVAX geliefert werden sollen, sind Teil unserer Zusage, den am stärksten gefährdeten Ländern in den kommenden Monaten mindestens 500 Millionen Impfdosen zur Verfügung zu stellen“, sagte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. „Die ersten Dosen sind in Niger eingetroffen und werden diese Woche weitere Länder erreichen. Wir werden weiterhin Impfstoffe teilen. Parallel dazu unterstützen wir den Ausbau der weltweiten Kapazitäten zur Herstellung von Impfstoffen, insbesondere in Afrika.“

Die Impfdosen sollen bis Ende des Jahres ausgeliefert werden. Dies ist Teil der Verpflichtung der Europäischen Union, bis Mitte 2022 mindestens 500 Millionen Impfdosen mit Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen zu teilen. Die ersten Lieferungen gehen nun an Niger (496.800), die Zentralafrikanische Republik (302.400), Dschibuti (50.400), Nigeria (2.764.800), Togo (633.600), die Demokratische Republik Kongo (230.400) und Mauretanien (144.000) und werden in den kommenden Wochen in anderen Ländern des afrikanischen Kontinents fortgesetzt. Die neue Spende wird es COVAX ermöglichen, die Lieferungen in den Jahren 2021 und Anfang 2022 zu beschleunigen. Team Europa setzt sein starkes Engagement für einen fairen Zugang zu Impfstoffen fort.

Weitere Informationen:

Daily News vom 22.11.2021

Vollständige Pressemitteilung der Gavi Impfallianz

Pressekontakte: Claudia Guske, Tel.: +49 (0) 30 2280-2190 und Fabian Weber, Tel.: +49 (0) 30 2280-2250. Mehr Informationen zu allen Pressekontakten hier.

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
22 November 2021
Autor
Vertretung in Deutschland