Zum Hauptinhalt
Vertretung in Deutschland
Presseartikel29. April 2021Vertretung in Deutschland

Umweltkommissar Sinkevičius treibt Meeresschutz in der Antarktis voran

Auf Initiative von EU-Umweltkommissar Virginijus Sinkevičius haben gestern (Mittwoch) Ministerinnen und Minister aus 15 Ländern, darunter Deutschland, Frankreich, dem Vereinigten Königreich, Australien, der USA und Neuseeland gemeinsam auf die...

Die Ausweisung neuer Meeresschutzgebiete in der Antarktis ist ein wichtiger Bestandteil der EU-Biodiversitätsstrategie 2030 vom Mai 2020 sowie der EU-Agenda zur internationalen Meerespolitik.

Die Vorschläge für die Meeresschutzgebiete in der Ostantarktis und im Weddellmeer basieren auf den besten verfügbaren wissenschaftlichen Erkenntnissen, die von der Kommission zur Erhaltung der lebenden Meeresschätze der Antarktis (CCAMLR) festgelegt wurden. Die CCAMLR wurde 1982 mit dem Ziel gegründet, die Meereslebewesen der Antarktis zu erhalten.

Weitere Informationen:

Vollständige Pressemitteilung (deutsche Übersetzung folgt)

Website mit Link zur gemeinsamen Erklärung der Ministerinnen und Minister (unter „Documents“)

EU-Biodiversitätsstrategie

Pressekontakt: claudia [dot] guskeatec [dot] europa [dot] eu (Claudia Guske), Tel.: +49 (30) 2280-2190

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per frageaterlebnis-europa [dot] eu (E-Mail) oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
29. April 2021
Autor
Vertretung in Deutschland