Zum Hauptinhalt
Vertretung in Deutschland
Presseartikel16. März 2021Vertretung in Deutschland

Von der Leyen beim Dialog zur Energiewende: Green Deal heute genauso wichtig wie vor COVID19

Beim Berliner Energiewende-Dialog hat EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen heute (Dienstag) unterstrichen, dass die COVID-19-Pandemie die Sorge um den Planeten noch wichtiger mache: „Der Europäische Green Deal ist heute genauso wichtig wie...

Die Umsetzung des europäischen Green Deals und der wirtschaftliche Aufschwung müssten deshalb Hand in Hand, sagte die Präsidentin: „Unser europäischer Green Deal ist unsere Strategie für nachhaltiges Wachstum. Jetzt ist er auch unser Fahrplan aus der Krise. Ein Drittel der Investitionen aus unserem Konjunkturprogramm NextGenerationEU wird zur Finanzierung der Ziele des Europäischen Green Deals eingesetzt.“ Unter anderem würden die Investitionen in sauberen Wasserstoff massiv aufgestockt.

Bis zum Sommer werde die Kommission die gesamte Klima- und Energiegesetzgebung überarbeiten, bekräftigte von der Leyen. „Wir werden das EU-Emissionshandelssystem verbessern. Wir werden Vorschläge zum Ausbau der erneuerbaren Energien und zur Verbesserung der Energieeffizienz vorlegen; und wir nachhaltige Finanzen auf die nächste Stufe heben. Um unser 2030-Ziel zu erreichen, müssen wir grüne Investitionen ankurbeln."

Weitere Informationen:

Rede von Kommissionspräsidentin von der Leyen im Volltext und Mitschnitt

Website zum Europäischen Grünen Deal

Pressekontakt: claudia [dot] guskeatec [dot] europa [dot] eu (Claudia Guske), Tel.: +49 (30) 2280-2190 und Reinhard [dot] HOENIGHAUSatec [dot] europa [dot] eu (Reinhard Hönighaus), Tel.: +49 (30) 2280-2300

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per frageaterlebnis-europa [dot] eu (E-Mail) der telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
16. März 2021
Autor
Vertretung in Deutschland