Skip to main content
Logo der Europäischen Kommission
Vertretung in Deutschland
Pressemitteilung24 Juni 2022Vertretung in Deutschland

Von der Leyen: Ein sehr guter Tag für Europa

Participation of Ursula von der Leyen, president of the European Commission, to the European Council

Die Entscheidung der EU-Mitgliedsstaaten, der Ukraine, Moldau und Georgien eine Beitrittsperspektive zu geben, ist für Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen ein besonderer, historischer Moment. Von der Leyen sprach von einem sehr guten Tag für Europa. „Meine Glückwünsche gehen an Präsident Selenskyj, Präsidentin Sandu und Präsidentin Surabischwili. Alle drei Länder gehören zu unserer europäischen Familie — daran haben wir nie Zweifel gelassen.“

Großer Moment der Zufriedenheit

Die Staats- und Regierungschefs der 27 EU-Staaten sind bei ihrem Gipfeltreffen in Brüssel der Empfehlung der EU-Kommission gefolgt. Ursula von der Leyen betonte, sie freue sich über diese Unterstützung. „Sie bietet allen drei Ländern eine EU-Beitrittsperspektive und ebnet den künftigen Weg. Ich denke, dass das ein großer Moment der Zufriedenheit ist.“ Für die Menschen in der Ukraine, in Moldau und in Georgien könne es in diesen schwierigen Zeiten keinen größeren Hoffnungsschimmer geben. Die Entscheidung stärke diesen Menschen angesichts der russischen Aggression den Rücken, mache aber auch die Europäische Union stärker. „Denn sie zeigt der Welt erneut, dass die Europäische Union Bedrohungen von außen geschlossen und stark entgegensieht.“

Nächste Schritte: Reformen

Von der Leyen betonte noch einmal, dass die drei Länder vor dem Eintritt in die nächste Phase des Beitrittsprozesses Aufgaben vor sich haben. „Aber ich bin überzeugt, dass sie alle so schnell wie möglich vorankommen und so hart wie möglich an der Umsetzung der notwendigen Reformen arbeiten werden. Nicht nur weil sie auf dem Weg zum EU-Beitritt vorankommen müssen, sondern vor allem, weil diese Reformen gut für die Länder und für die Demokratie sind, weil sie die Wettbewerbsfähigkeit aller drei Länder erhöht und nicht zuletzt gut für die Menschen sind.“

Weitere Informationen:

Erklärung der Präsidentin zu den EU-Beitrittsanträgen (europa.eu)

Pressekontakt: Birgit Schmeitzner, Tel.: +49 (30) 2280-2300. Mehr Informationen zu allen Pressekontakten hier.

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
24 Juni 2022
Autor
Vertretung in Deutschland