Skip to main content
Logo der Europäischen Kommission
Vertretung in Deutschland
Presseartikel28 März 2017Vertretung in Deutschland

Wind- und Meeresenergie: Zwei Berichte der EU-Forschungsstelle belegen Europas Führungsrolle

Die Gemeinsame Forschungsstelle der Europäischen Kommission hat heute (Dienstag) zwei Berichte zum Stand der Windenergie und der Meeresenergie in der EU veröffentlicht. „Europa bleibt weltweit führend im Bereich der erneuerbaren Technologien und der...

picture_40a.jpg

(28.03.2017) - Der Ocean Energy Status Report - 2016 Edition nimmt die Energiegewinnung aus den Gezeiten und Wellen in den Blick, die im Jahr 2016 bedeutende Fortschritte gemacht hat. Die EU nimmt bei der Entwicklung dieser Energieformen eine Führungsrolle ein. Bereits in Planung befindliche europäische Projekte könnten im Bereich der Gezeitenenergie bis 2020 eine Kapazität von 600 MW und im Bereich der Wellenenergie von 65 MW erreichen.

Die Kapazität der Windenergie hat sich weltweit laut Wind Energy Status Report - 2016 Edition innerhalb von fünf Jahren bis 2015 auf 430 GW verdoppelt. Rund ein Drittel (140 GW) davon wird in Europa erzeugt und ist vollständig an das Stromnetz angebunden. Die EU ist zudem weltweit führend im Bereich der Offshore-Erzeugung: 90 Prozent aller abgeschlossenen Offshore-Projekte befinden sich in Europa, die meisten davon in Großbritannien, Deutschland und Dänemark.

Weitere Informationen:

Daily News: Wind and ocean energy status reports: the EU makes considerable progress in the renewable energy market

Ocean Energy Status Report - 2016 Edition zum Download

Wind Energy Status Report - 2016 Edition zum Download

Pressekontakt: Gabriele Imhoff, Tel.: +49 (30) 2280-2820

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
28 März 2017
Autor
Vertretung in Deutschland