Zum Hauptinhalt
Vertretung in Deutschland

Bildung, Schule, Studium und Praktika

Die Europäische Kommission stellt eine Vielzahl von Ressourcen bereit, damit junge Menschen die Europäische Union kennenlernen können.

Die Europäische Kommission stellt eine Vielzahl von Ressourcen bereit, damit junge Menschen die Europäische Union kennenlernen können. Schülerinnen und Schüler, Lehr- und Fachkräfte, Lehrlinge und Studierende aus Deutschland können mit finanzieller Unterstützung der EU im Ausland lernen, studieren oder unterrichten.

Hier finden Sie eine Übersicht der Bildungsangebote der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments in Deutschland

Hier finden Sie unser vielfältiges und buntes Angebot zum Thema Europawahl für Schulen u.a.

EU-Lernecke - Europa spielend entdecken

Fakt oder Fake: Spiel-Module und Planspiel für den Unterricht

Fakt oder Fake? Diese Frage stellen sich nicht nur Millionen Europäerinnen und Europäer beim Scrollen durch ihren Facebook-, Instagram- oder Twitter-Feed. Auch in Brüssel ist man sich der Gefahren durch Fake News und Hate Speech bewusst und versucht, neue Regelungen zu finden, um Userinnen und User möglichst vor Missbrauch und Hassrede im Netz zu schützen. Alles dreht sich dabei um die Frage, welche Pflichten Social-Media-Plattformen im Umgang mit bewusst falschen und diskriminierenden Inhalten haben.

Damit das nicht nur die Beschäftigung einiger Politikerinnen und Politiker bleibt, hat die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland das Planspiel „Fakt oder Fake“ ins Leben gerufen und in Zusammenarbeit mit der Agentur planpolitik neue Spiel-Module entwickelt, die einzeln oder aufeinander aufbauend im Unterricht oder bei Veranstaltungen zum Thema Desinformation eingesetzt werden können.

Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe und Jugendliche spielerisch für die Unterscheidung zwischen Fakten und Fakenews zu sensibilisieren. In diversen, unterschiedlich langen Formaten – von Bingo, Puzzle und einem Kurzplanspiel bis hin zu Pub Quiz und Tweetwall – soll Kompetenz vermittelt und ggf. auf das anspruchsvolle Planspiel vorbereitet werden.

Hier geht's zum Planspiel.

The Fabulous Council – Online-Game für den Unterricht

Wie einigen wir uns auf Gesetze? Ob in der Familie, im Bundesland, in Deutschland oder der EU - im Onlinespiel „Fabulous Council“ können Schülerinnen und Schüler auf unterhaltsame Weise ausprobieren, wie das geht!

Das Fabulous Council spielt in der Fantasiewelt Nafasia, in die die Spielerinnen und Spieler abtauchen, um Probleme im Zusammenhang mit dem Regieren einer Bevölkerung zu lösen. Sie schlüpfen dafür in die Rollen der fünf verschiedenen Wesen Nafasias. Der Clou: Nur wenn sie es schaffen, sich auf Kompromisse zu einigen, können sie das Spiel gewinnen.

Die Vertretung bietet dieses Spiel für 13-14-jährige Schülerinnen und Schüler von Haupt- und Gesamtschulen an, die noch kein Vorwissen zur EU besitzen. 

Weitere Infos finden Sie hier

Virtuelle Reise nach Brüssel für Schülerinnen & Schüler

Wie funktionieren die Europäischen Institutionen eigentlich genau und welche Rolle spielt die EU für meinen Alltag? Auf dieser Plattform finden sich Antworten auf diese und viele weitere Fragen.

#EntdeckeEuropa richtet sich insbesondere an Jugendliche und junge Erwachsene, um ihnen wichtige Inhalte über die Funktion und Arbeitsweise der Europäischen Union und ihrer Institutionen zu vermitteln. Die Plattform verzichtet daher auf lange Texte und Erklärungen und nutzt stattdessen interaktive Bausteine wie Video- und Audiosequenzen, um jungen Menschen die EU auf dynamische Art und Weise näherzubringen.

Sie wollen Europa spielerisch entdecken? Hier können Sie mehr erfahren. 

„Wir halten zusammen!“ – das erste Pixi-Buch zur EU

Erasmus+

Europäisches Solidaritätskorps

Praktikum bei der Europäischen Kommission

Es gibt zwei fünf-monatige Praktika bei der Europäischen Kommission – eines beginnt im März, das zweite im Oktober. Bewerbungen für die März-Session müssen im Juli/ August des Vorjahres eingereicht werden, Bewerbungen für die Oktober-Session im Januar.

Sowohl EU- als auch Nicht-EU-Bürgerinnen und -Bürger können sich bewerben. Die Praktika werden monatlich mit 1229,32 EUR (2021) vergütet. Bewerberinnen und Bewerber müssen eine Hochschule absolviert haben und über sehr gute Kenntnisse in zwei EU-Sprachen verfügen. Bei der Europäischen Kommission können Sie sich auch gezielt für ein Übersetzungspraktikum oder ein wissenschaftliches Praktikum (Joint Research Centre) bewerben.