Zum Hauptinhalt
Vertretung in Deutschland
Presseartikel2. August 2016Vertretung in Deutschland

2. August: Tag des Gedenkens an den Völkermord an den Roma

Zum Holocaust-Gedenktag für die Roma heute (Dienstag) erklärten der Erste Vizepräsident der Europäischen Kommission, Frans Timmermans, und EU-Justizkommissarin Věra Jourová: „In der Nacht vom 2. auf den 3. August 1944 wurden fast 3000 Roma – Männer...

picture_55a.jpg

(02.08.2016) – Am 2. August gedenkt die Europäische Kommission im Rahmen des Holocaust-Gedenktages für die Roma dieser vielen unschuldigen Opfer und des schrecklichen Unrechts, das ihnen angetan wurde.

„Angesichts einer immer polarisierenderen Rhetorik, zunehmender Hassreden und Hassverbrechen ist es wichtig, dass wir uns an diese dunklen Momente unserer Geschichte erinnern und Lehren aus dieser Vergangenheit ziehen. Viele Menschen wissen nicht, dass das NS-Regime auch die Vernichtung der Roma anstrebte. Der Völkermord an den Roma wird nicht genügend thematisiert und anerkannt“, so Timmermans und Jourová.

„Wir dürfen nicht vergessen, dass auch heute noch zu viele Roma in Europa diskriminiert werden und Opfer von Hassreden und Hassverbrechen sind. Die Europäische Kommission hat die Entschließung des Europäischen Parlaments vom 15. April 2015 zur Einführung eines europäischen Holocaust-Gedenktags für Roma unterstützt. Wir hoffen, dass alle Mitgliedstaaten diesen Tag anerkennen. Die Europäische Kommission verfolgt weiterhin fest entschlossen das Ziel einer besseren Integration der Roma und wird gemeinsam mit allen Interessenträgern daran arbeiten, das tägliche Leben der Roma zu verbessern.“

Weitere Informationen:

Roma Holocaust Memorial Day, 2 August 2016 : Statement by First Vice-President Timmermans and Commissioner Jourová

Pressemitteilung: Kommission fordert erneuertes Bekenntnis zur Integration der Roma

Mitteilung zur Umsetzung des EU-Rahmens für nationale Strategien zur Integration der Roma und der Empfehlung des Rates für wirksame Maßnahmen zur Integration der Roma in den Mitgliedstaaten – Bewertung 2016

Factsheet zum Bericht 2016

Weitere Informationen zur Lage der Roma in der EU

Bereitstellung von Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Bekämpfung der Ausgrenzung von Roma

Pressekontakt: katrin [dot] ABELEatec [dot] europa [dot] eu (Katrin Abele), Tel.: +49 (30) 2280-2140

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per frageaterlebnis-europa [dot] eu (E-Mail) oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
2. August 2016
Autor
Vertretung in Deutschland