Skip to main content
Logo der Europäischen Kommission
Vertretung in Deutschland
Presseartikel22 Februar 2018Vertretung in Deutschland

Deutsche haben weiterhin Vertrauen in die Gemeinsame Agrarpolitik der EU

Eine neue Eurobarometer-Umfrage zum Thema "Europäer, Landwirtschaft und GAP" zeigt, dass die Landwirtschaft und der ländliche Raum für die überwiegende Mehrheit der EU-Bürger und der deutschen Bevölkerung von großer Bedeutung sind. 55 Prozent der...

Agrarkommissar Phil Hogan sagte zu den Ergebnissen der Umfrage: „Ich begrüße es, dass so viele Menschen sich weiterhin der wichtigen Rolle der gemeinsamen Agrarpolitik in Europa bewusst sind. Die drei wichtigsten Punkte für die Befragten – eine stärkere Rolle der Landwirte in der Lebensmittelkette, die Förderung von Forschung und Innovation und die Ermutigung junger Menschen, in den Agrarsektor einzusteigen – stehen auch auf der Prioritätenliste der Kommission ganz oben; dies wird sich in den Legislativvorschlägen widerspiegeln, die die Kommission in den kommenden Monaten annehmen wird. Das zeigt, dass die Kommission die öffentliche Meinung berücksichtigt und dafür sorgt, dass die gemeinsame Agrarpolitik weiterhin gefördert wird, ihre Bedeutung behält und so gestaltet wird, dass sie neuen Herausforderungen gewachsen ist.“

Bei der EU-weiten Befragung wurden Bedenken hinsichtlich der sozioökonomischen Bedingungen im ländlichen Raum geäußert und die Bedeutung einer fortgesetzten EU-Förderung für den ländlichen Raum hervorgehoben. Bei der Auswahl ihrer Lebensmittel achten die Europäer ganz klar auf Tradition, Know-how, Qualität und Nähe (über 70 Prozent). Es hat sich jedoch gezeigt, dass mehr getan werden kann, um Produkte mit einem der Logos für geografische Angaben zu bewerben, da die Verbraucher, wenn sie sich dessen bewusst sind, eher ein Produkt kaufen, das als solches gekennzeichnet ist. Die heutige Momentaufnahme der Ansichten der EU-Bürger über die Landwirtschaft spiegelt die Orientierung der Kommission für die zukünftige europäische Agrarpolitik wider: weitere Unterstützung der Landwirte, stärkere Betonung des Umweltschutzes und Innovationen, wie in dieser Mitteilung für die Zukunft von Ernährung und Landwirtschaft beschrieben.

Weitere Informationen:

Der vollständige Eurobarometer-Bericht: "Europäer, Landwirtschaft und GAP"

Die Ergebnisse der Konsultation von vergangenem Sommer

Die Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik

Pressekontakt: Laura Bethke Tel.: +49 (30) 2280 2190

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
22 Februar 2018
Autor
Vertretung in Deutschland