Zum Hauptinhalt
Vertretung in Deutschland
Presseartikel22. Juli 2016Vertretung in Deutschland

Drei Sorten genveränderter Sojabohnen genehmigt

Nach einem umfassenden Genehmigungsverfahren hat die Europäische Kommission heute (Freitag) drei Sorten genveränderter Sojabohnen zur Nutzung in Lebens- und Futtermitteln zugelassen. Die Genehmigung gilt nicht für den Anbau. Die Europäische...

picture13.jpg

(22.07.2016) – Bei den zugelassenen Sorten handelt es sich um die die Sojabohnen MON 87708 x MON 89788, MON 87705 x MON 89788 und FG 72. Alle Produkte, die aus den Sojabohnen hergestellt werden, unterliegen den strengen europäischen Vorschriften zu Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) war nach gründlichen Analysen zu einer positiven wissenschaftlichen Bewertung gelangt.

Im vergangenen Jahr hat die Europäische Kommission mehr Flexibilität im Zulassungsverfahren vorgeschlagen: Sie will den Mitgliedstaaten das Recht einzuräumen, die Nutzung von gentechnisch veränderten Organismen in Lebens- und Futtermitteln, die EU-Ebene zugelassen sind, auf ihrem Gebiet einzuschränken oder ganz zu verbieten (Opt-out-Maßnahmen). Die Diskussionen mit den Mitgliedstaaten dazu dauern an. Auf entsprechende Opt-Out Regeln, die die Kommission hinsichtlich des Anbaus von GVO vorgeschlagen hatte, haben sich die Mitgliedstaaten bereits geeinigt.

Derzeit sind 64 genetisch veränderte Lebens- bzw. Futtermittel in der EU zugelassen und eines (die Maissorte MON810) zum Anbau. Die EU-Länder importieren nur sehr begrenzt genveränderte Lebensmittel. Anders sieht es bei Futtermitteln aus, für die es in der EU einen großen Markt gibt.

Weitere Informationen:

Website der Europäischen Kommission: Genetically Modified Organisms

Factsheet vom April 2015: Fragen und Antworten zur GVO-Politik der EU

Factsheet vom April 2015: Überprüfung des Entscheidungsprozesses in Bezug auf GVO in der EU

Pressekontakt: claudia [dot] guskeatec [dot] europa [dot] eu (Claudia Guske), +49 (30) 2280-2190

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per frageaterlebnis-europa [dot] eu (E-Mail) oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
22. Juli 2016
Autor
Vertretung in Deutschland