Zum Hauptinhalt
Vertretung in Deutschland
Pressemitteilung9. März 2023Vertretung in Deutschland

Eindrückliche Reportagen: Jetzt für den Lorenzo-Natali-Medienpreis bewerben!

Natali Prize.

Von heute an bis zum 28. April können Journalistinnen und Journalisten online ihre Reportagen für den Lorenzo-Natali-Medienpreis einreichen. Der prestigeträchtige Preis der EU für Journalismus würdigt die Arbeit von Medienschaffenden aus der ganzen Welt, die die drängendsten globalen Herausforderungen beleuchten. Das umfasst eine breite Palette von Themen: Ungleichheit, Beseitigung der Armut, nachhaltige Entwicklung, Umwelt, biologische Vielfalt, Klimaschutz, Digitales, Beschäftigung und Beruf, Bildung und Kompetenzentwicklung, Migration, Gesundheitsversorgung, Frieden, Demokratie und Menschenrechte.

Die EU-Kommissarin für internationale Partnerschaften, Jutta Urpilainen‚ sagte: „Mit dem Lorenzo-Natali-Medienpreis werden der Qualitätsjournalismus und die wichtige Rolle anerkannt, die Journalistinnen und Journalisten für unsere Gesellschaft spielen. Ihre Berichte helfen uns, die komplexe Welt, die uns umgibt, besser zu verstehen. Sie machen auf strukturelle Probleme aufmerksam und sind oft der erste Schritt hin zur Behebung von Ungerechtigkeiten.“

Bewerbung in drei verschiedenen Kategorien möglich

Es können schriftliche, audiovisuelle oder multimediale Arbeiten eingereicht werden, und zwar in einer der folgenden Kategorien:

  • Internationaler Preis: für einen Beitrag, veröffentlicht in einem Medium mit Sitz in einem der Partnerländer der Europäischen Union.
  • Europa-Preis: für einen Beitrag, veröffentlicht in einem Medium mit Sitz in der Europäischen Union.
  • Preis für die beste Nachwuchsjournalistin/den besten Nachwuchsjournalisten: für einen Beitrag einer Journalistin bzw. eines Journalisten unter 30 Jahren (zum Zeitpunkt der Veröffentlichung), veröffentlicht von einem Medium mit Sitz in der Europäischen Union oder in einem ihrer Partnerländer.

Die Bewerbungen können in jeder Sprache eingereicht werden – es sollte jedoch eine Übersetzung ins Englische, Französische, Spanische, Deutsche oder Portugiesische beigefügt werden.

Ausführliche Informationen über die Bedingungen finden Sie hier.

Auswahl der Gewinnerinnen und Gewinner

Eine Jury aus international renommierten Journalistinnen und Journalisten und Vertreterinnen und Vertretern wichtiger Nichtregierungsorganisationen aus aller Welt wird für jede Kategorie eine Gewinnerin bzw. einen Gewinner auswählen. Sie werden bei der Lorenzo-Natali-Medienpreisverleihung verkündet. Diese findet im Laufe des Jahres 2023 im Brüssel statt.

Die Preise sind jeweils mit 10.000 Euro dotiert. Der Gewinnerin oder dem Gewinner des Preises für die beste Nachwuchsjournalistin/den besten Nachwuchsjournalisten wird außerdem ein Praktikum bei einem Medienpartner angeboten.

Hintergrund

Der Preis wurde 1992 ins Leben gerufen und ist benannt nach dem früheren Vizepräsidenten der Europäischen Kommission, Lorenzo Natali. Er war Kommissar für Entwicklung und hatte einen wichtigen Beitrag zur Förderung und Entwicklung der europäischen Entwicklungspolitik geleistet, er war ein entschiedener Verfechter der freien Meinungsäußerung, von Demokratie und Menschenrechten.

Weitere Informationen:

Bewerben Sie sich hier für den Lorenzo-Natali-Medienpreis 2023

Website des Lorenzo-Natali-Medienpreises

Generaldirektion Internationale Partnerschaften

Pressekontakt: birgit [dot] schmeitzneratec [dot] europa [dot] eu (Birgit Schmeitzner), Tel.: +49 (30) 2280-2300. Mehr Informationen zu allen Pressekontakten hier.

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per frageaterlebnis-europa [dot] eu (E-Mail) oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
9. März 2023
Autor
Vertretung in Deutschland