Skip to main content
Logo der Europäischen Kommission
Vertretung in Deutschland
Pressemitteilung7. März 2023Vertretung in Deutschland

Erasmus+ für Lehrer: 16 neue Lehrkräfte-Akademien stärken europäische Partnerschaften in der Lehrerbildung

16 neue Erasmus+-Lehrerakademien werden Lehrkräften in allen Phasen ihrer Laufbahn Lernmöglichkeiten über Mobilität, Lernplattformen und berufliche Gemeinschaften bieten. Die Lehrerakademien sind europäische Partnerschaften im Bereich der Lehrerausbildung und -weiterbildung. Sie sollen die europäische und internationale Perspektive der Lehrerbildung stärken und den Lehrerberuf attraktiver machen. Die Kommissarin für Innovation, Forschung, Kultur, Bildung und Jugend, Mariya Gabriel sieht den Mangel an Lehrkräften als EU-weite Herausforderung, die auch auf EU-Ebene angegangen werden muss. „Deshalb starten wir umfassende Initiativen, um den Beruf attraktiver zu machen. Die Erasmus+-Lehrerakademien werden uns dabei unterstützen, eine qualitativ hochwertige Erstausbildung und kontinuierliche berufliche Weiterbildung für alle Lehrerinnen und Lehrer zu gewährleisten. Wir hatten uns das Ziel gesetzt, 25 solcher Akademien bis 2025 einzurichten. Heute sind wir bereits bei 27. Der Erfolg spricht für sich!“

Partnerschaften sollen europäische/internationale Perspektive entwickeln

Die neuen Erasmus+-Lehrerakademien werden über einen Zeitraum von drei Jahren mit knapp 22,5 Millionen Euro aus dem Erasmus+-Budget gefördert. Die 16 neuen Akademien werden zusammen mit den elf Akademien, die bereits in der ersten Aufforderung für Vorschläge im vergangenen Jahr finanziert wurden, Mehrsprachigkeit und kulturelle Vielfalt fördern.

Bei den Erasmus+ Lehrerakademien handelt es sich um Partnerschaften zwischen Anbietern von Lehrer-Fortbildungen und Lehrer-Bildungseinrichtungen, die eine europäische und internationale Perspektive in der Lehrerbildung entwickeln sollen. Zu den Themen, die in den Projekten behandelt werden, gehören Kompetenzen in den Bereichen Wissenschaft, Technologie, Kunst und Mathematik, Kreativität, Integration und ökologische Nachhaltigkeit. Die aktuell ausgewählten Projekte umfassen 313 Organisationen sowie 136 assoziierte Partner aus 30 Ländern, EU-Mitgliedstaaten und mit Erasmus+ assoziierten Ländern. Zu den teilnehmenden Organisationen gehören Anbieter von Lehrer-Erstausbildung, Anbieter von beruflicher Weiterbildung sowie Einrichtungen, die Standards, Qualifikationen oder Qualitätssicherungsmaßnahmen für die Lehrerausbildung oder Forschung festlegen.

Weitere Informationen:

Daily News vom 7. März 2023

Website Teacher Academies

Pressekontakt: Gabriele Imhoff, Tel.: +49 (30) 2280-2820. Mehr Informationen zu allen Pressekontakten hier.

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
7. März 2023
Autor
Vertretung in Deutschland