Skip to main content
Logo der Europäischen Kommission
Vertretung in Deutschland
Pressemitteilung5 Dezember 2022Vertretung in Deutschland

EU investiert 36,7 Millionen Euro in die Produktion umweltfreundlicher Batteriematerialien in Hagen/Nordrhein-Westfalen

Flaggen EU Deutschland

Die Europäische Investitionsbank (EIB) gewährt der Firma Königswarter & Ebell in Hagen im Rahmen des InvestEU-Programms ein Darlehen in Höhe von 36,7 Millionen Euro für ein Projekt, um umweltfreundliche Batteriematerialien herzustellen. EU-Wirtschaftskommissar Paolo Gentiloni sagte dazu: „Durch Investitionen in eine innovative, umweltfreundliche und kostengünstige Technologie können wir die Massenproduktion von Autobatterien für Elektrofahrzeuge wirklich beschleunigen. Dieses Projekt ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie InvestEU dazu beitragen kann, unsere gemeinsamen Klimaziele zu erreichen.“

Die Firma in Nordrhein-Westfalen ist eine hundertprozentige deutsche Tochtergesellschaft des australischen Unternehmens Pure Battery Technologies (PBT). Das Projekt betrifft eine innovative kommerzielle Demonstrationsanlage für die Herstellung von aktivem Vorläufer-Kathodenmaterial (pCAM). pCAM wird bei der Herstellung fortschrittlicher Lithium-Ionen-Zellen mit Nickel-, Mangan- und Kobaltchemie verwendet. Das PBT-Verfahren kann recyceltesBatteriematerial, die so genannte „schwarze Masse“, als Ausgangsmaterial verwenden und so den Bedarf an primärem Nickel, Mangan und Kobalt im Einklang mit dem Konzept der Kreislaufwirtschaft verringern.

Das Programm InvestEU stellt langfristige Finanzmittel zur Verfügung, indem es private und öffentliche Mittel mobilisiert, um die politischen Prioritäten der EU, wie z. B. den Europäischen Grünen Deal und den digitalen Wandel, zu unterstützen. Der InvestEU-Fonds wird über Finanzpartner umgesetzt, die in Projekte investieren und so zusätzliche Investitionen in Höhe von mindestens 372 Milliarden Euro mobilisieren werden. Neben dem InvestEU-Fonds umfasst das Programm auch die InvestEU-Beratungsplattform und das InvestEU-Portal.

Weitere Informationen:

Die vollständige Pressemitteilung

Pressekontakt: Laura Bethke, Tel.: +49 (30) 2280- 2200

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail der telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
5 Dezember 2022
Autor
Vertretung in Deutschland