Zum Hauptinhalt
Vertretung in Deutschland
Pressemitteilung21. November 2022Vertretung in Deutschland

EU-Kommission bittet um Schulbusse für ukrainische Kinder

Das Bild zeigt die EU Flagge und die Ukraine Flagge.

Die EU-Kommission hat öffentliche und private Einrichtungen in und außerhalb der EU dazu aufgerufen, Busse zu spenden, um ukrainische Kinder in ihre Schulen zu bringen. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sagte: „Ukrainische Kinder brauchen Schulbusse. Europa stellt dafür jetzt 14 Millionen Euro zur Verfügung. Und wir brauchen mehr. Aus diesem Grund organisiert die Europäische Kommission eine Solidaritätskampagne, um bis Anfang 2023 Schulbusse für die Ukraine zu spenden. Gemeinsam können wir den ukrainischen Kindern helfen - der Zukunft der Ukraine."

5,7 Millionen Schulkinder in der Ukraine sind von der ungerechtfertigten Aggression Russlands gegen ihr Land betroffen. Tausende von Schulen und Einrichtungen wurden beschädigt.

Potenzielle Spender können über das EU-Katastrophenschutzverfahren (UCPM) spenden. Dieses Verfahren hat bereits entscheidend dazu beigetragen hat, lebenswichtige Unterstützung für die Ukraine und ihre Bevölkerung bereitzustellen, darunter Notunterkünfte, Lebensmittel, Krankenhausausrüstung, Krankenwagen und Feuerwehrfahrzeuge. Spender können sich aber auch an die Vertretungen der EU-Kommission in den Mitgliedstaaten wenden, die zusätzliche Informationen bereit stellen.

Weitere Informationen:

Aufruf

UCPM-Kontaktstellen in den EU-Ländern

Vertretungen der EU-Kommission in den Mitgliedstaaten

Kontakt in der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland: eu-de-kommissionatec [dot] europa [dot] eu (eu-de-kommission[at]ec[dot]europa[dot]eu), Tel.: +49-30-2280 2000

Pressekontakt: birgit [dot] schmeitzneratec [dot] europa [dot] eu (Birgit Schmeitzner), Tel.: +49 (30) 2280-2300. Mehr Informationen zu allen Pressekontakten hier.

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per frageaterlebnis-europa [dot] eu (E-Mail) oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
21. November 2022
Autor
Vertretung in Deutschland