Skip to main content
Logo der Europäischen Kommission
Vertretung in Deutschland
Presseartikel11 Oktober 2018Vertretung in Deutschland

EU-Kommission harmonisiert Frequenzspektrum für das Internet der Dinge

Eine wichtige Entscheidung für die digitale Zukunft Europas: Die EU-Kommission hat heute (Donnerstag) die Harmonisierung des Frequenzspektrums in den Frequenzbändern 874-876 und 915-921 MHz beschlossen und folgt damit einer positiven Stellungnahme...

Funkspektrumwellen sind die Grundlage für Wi-Fi, Mobiltelefone und andere drahtlose Kommunikationsgeräte. Die heutige Entscheidung ist wichtig, damit Europa eine führende Rolle beim Ausbau von 5G-Netzen übernehmen kann. Sie ergänzt andere Frequenzinitiativen im Zusammenhang mit 5G, die in anderen Frequenzbändern (700 MHz, 3,6 GHz und 26 GHz) laufen und eine weitere Verfügbarkeit des Spektrums bis 2020 vorsehen.

Weitere Informationen:

Die vollständige Pressemitteilung

Ein Faktenblatt über die Frequenzen in der EU

Daily News vom 11. Oktober

Pressekontakt: Nikola John Tel.: +49 (30) 2280-2410

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
11 Oktober 2018
Autor
Vertretung in Deutschland