Zum Hauptinhalt
Vertretung in Deutschland
Presseartikel23. November 2016Vertretung in Deutschland

EU-Ukraine-Gipfel zu Reformen und Visaliberalisierung am Donnerstag in Brüssel

Am morgigen Donnerstag wird der 18. EU-Ukraine-Gipfel in Brüssel stattfinden. Kommissionspräsident Juncker wird die Europäische Union zusammen mit Ratspräsident Donald Tusk vertreten. Für die Ukraine wird Präsident Petro Poroschenko an dem Treffen...

juncker-poroshenko.jpg

(23.11.2016) – Im Fokus des Gipfels stehen die Fortschritte der ukrainischen Reformagenda und die Visaliberalisierung. Die Kommission wird unverändert an ihrer Unterstützung für die Ukraine bei der Umsetzung der Reformagenda festhalten, damit die Vorteile des EU-Ukraine Assoziierungs-Abkommens und des Assoziierungsabkommens über eine vertiefte und umfassende Freihandelszone (DCFTA), das seit 1. Januar dieses Jahres vorläufig in Kraft ist, für die Menschen in der Ukraine spürbar werden.

Darüber hinaus werden die jüngsten Schritte im Hinblick auf einen visumfreien Reiseverkehr für ukrainische Staatsangehörige bei Reisen in die EU und umgekehrt diskutiert. Weitere Abkommen etwa im Bereich Energie, Korruptionsbekämpfung, Zusammenarbeit mit Europol und die weitere Unterstützung der OSZE-Beobachtermission sollen unterzeichnet werden.

Die Gipfelteilnehmer der EU und der Ukraine werden außerdem über die Umsetzung der Minsker Vereinbarungen beraten.

Gegen 13:40 Uhr ist eine Pressekonferenz mit den Präsidenten Juncker, Tusk und Poroschenko geplant.

Weitere Informationen:

Europe by Satellite wird die Pressekonferenz übertragen.

Der Ablauf und die Tagesordnung des Gipfels

Die EU-Ukraine-Beziehungen

Pressekontakt: margot [dot] tuzinaatec [dot] europa [dot] eu (Margot Tuzina), Tel.: +49 (30) 2280 2340

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per frageaterlebnis-europa [dot] eu (E-Mail) oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
23. November 2016
Autor
Vertretung in Deutschland