Zum Hauptinhalt
Vertretung in Deutschland
Pressemitteilung30. August 2023Vertretung in Deutschland

Filmfestspiele von Venedig 2023: Elf EU-geförderte Filme für Preise nominiert

Das Bild zeigt eine Kamera.

Elf EU-geförderte Filme sind für die 80. Ausgabe der Internationalen Filmfestspiele von Venedig für Preise nominiert. „The Promised Land“ (Bastarden) von Nikolaj Arcel, „Dogman“ von Luc Besson, „Comandante“ von Edoardo De Angelis und „Io Capitano“ von Matteo Garrone haben es in das offizielle Wettbewerbsprogramm geschafft und haben die Chance, den Goldenen Löwen zu gewinnen.

„Paradise is burning“ (Paradiset Brinner) von Mika Gustafson, „Heartless“ (Sem Coraçao) von Nara Normande Tião und „City of the Wind“ (Ser Ser Salhi) von Lkhagvadulam Purev-Ochir stehen auf der Shortlist für den Orizzonti-Wettbewerb. Weitere vier Filme, die EU-Fördermittel erhalten haben, laufen in der Sektion Venice Immersive und in der Sektion Giornate degli Autori (ehemals Venice Days).

Diese vom MEDIA-Teil des Programms Kreatives Europa geförderten Werke wurden von internationalen Teams aus mehreren EU-Ländern koproduziert. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden am 9. September bekannt gegeben.

Das MEDIA-Programm ist außerdem Mitveranstalter einer Podiumsdiskussion zum Thema geistiges Eigentum in einer medienübergreifenden Welt und organisiert ein Fishbowl-Gespräch über die Auswirkungen von KI auf die Produktions- und Kreativabläufe.

Weitere Informationen:

Daily News vom 30. August 2023

Filmfestspiele von Venedig 2023

Die Europäische Kommission bei den 80. Filmfestspielen von Venedig

Pressekontakt: gabriele [dot] imhoffatec [dot] europa [dot] eu (Gabriele Imhoff), Tel.: +49 (30) 2280-2820. Mehr Informationen zu allen Pressekontakten hier.

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per frageaterlebnis-europa [dot] eu (E-Mail) oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
30. August 2023
Autor
Vertretung in Deutschland