Skip to main content
Logo der Europäischen Kommission
Vertretung in Deutschland
Presseartikel10 Dezember 2020Vertretung in Deutschland

Morgen Mittag: Online-Diskussion mit Experten der Europäischen Arzneimittelagentur über Zulassung der COVID19-Impfstoffe

Morgen (Freitag) ab 13.00 Uhr erklären Expertinnen und Experten der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) in einer öffentlichen Veranstaltung, wie COVID-19-Impfstoffe in der EU zugelassen werden. Sie erläutern die Prozesse hinter der Entwicklung...

Auf dem Programm stehen neben einleitenden Worten der EMA-Direktorin Emer Cooke ab 13.10 Uhr Beiträge verschiedener EMA-Experten. Ab 14.30 Uhr kommen Patientenvertreter, Bürgerinnen und Bürger und Ärztinnen und Ärzte sowie Pflegepersonal und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu Wort. Während der Veranstaltung können Kommentare per Mail an die Adresse covid19-public-event@ema.europa.eu geschickt werden, die in die weiteren Prozesse bei der EMA einfließen.

Eine neue Website der Europäischen Kommission informiert seit heute ausführlich über Corona-Impfstoffe für die Menschen in Europa. Die Kommission hat zudem Factsheet dazu veröffentlicht, wie Impfstoffe funktionieren, welchen gesundheitlichen Nutzen sie haben, wie die Zulassung funktioniert, wie ihre Sicherheit langfristig überwacht wird und über welche Impfstoffe die EU bereits Verträge geschlossen hat.

Hintergrund

Um einen Impfstoff in der EU auf den Markt zu bringen, müssen die Hersteller eine Zulassung beantragen. Aufgabe der EMA in diesem Zusammenhang ist die unabhängige wissenschaftliche Begutachtung des Antrags und der Erstellung eines wissenschaftlichen Gutachtens für die Europäische Kommission, die für die Erteilung einer EU-weiten Zulassungzuständig ist. Die Zulassung wird nur unter der Voraussetzung erteilt, dass das Nutzen-Risiko-Verhältnis nach einer Bewertung der Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit des Arzneimittels positiv ausfällt.

Weitere Informationen

Website der EU-Kommission zu Impfstoffen

Website zur EMA-Veranstaltung

Fragen und Antworten zur Zulassung von Impfstoffen in der EU

Pressekontakt EMA: Pressestelle der EMA, Tel. +31 (0)88 781 8427

Pressekontakt Kommissionsvertretung: Claudia Guske, Tel.: +49 (30) 2280-2190

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail der telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
10 Dezember 2020
Autor
Vertretung in Deutschland