Zum Hauptinhalt
Vertretung in Deutschland
Presseartikel29. März 2019Vertretung in Deutschland

Rumänien: Kommission kritisiert Anklage gegen Laura Kövesi

Die Europäische Kommission hat die Anklage der rumänischen Staatsanwaltschaft und das Ausreiseverbot gegen die Kandidatin für das Amt der EU-Chefanklägerin, Laura Kövesi, kritisiert. „Die Kommission fordert die rumänische Regierung und die...

Die Europäische Kommission verfolgt mit großer Besorgnis die Entwicklungen in Bezug auf die Rechtsstaatlichkeit in Rumänien und betont, dass Rumänien den Reformprozess sehr dringend wieder auf Kurs bringen muss. Die jüngsten Entwicklungen geben Anlass zur Sorge.

Der Erste Vizepräsident der Kommission, Frans Timmermans, sprach darüber gestern telefonisch mit der rumänischen Premierministerin.

Weitere Informationen:

Bericht der Europäischen Kommission über Rumäniens Fortschritte im Rahmen des Kooperations- und Kontrollverfahrens

Pressekontakt: katrin [dot] ABELEatec [dot] europa [dot] eu (Katrin Abele), Tel.: +49 (30) 2280-2140

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per frageaterlebnis-europa [dot] eu (E-Mail) oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
29. März 2019
Autor
Vertretung in Deutschland