Zum Hauptinhalt
Vertretung in Deutschland
Pressemitteilung24. Februar 2023Vertretung in Deutschland

Schülerzeitungsblog aus Niedersachsen gewinnt Europa-Preis

Auswahl an Schülerzeitungen

Die Vertretung der Europäischen Kommission hat den Gewinner ihres diesjährigen Schülerzeitungspreises „Europa“ bekannt gegeben. Der Preis geht an den Schülerzeitungsblog der Eichenschule im niedersächsischen Scheeßel. Jörg Wojahn, Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland und selbst ehemaliger Journalist, würdigte die Preisträger: „Der Schülerzeitungsblog ´Europa aktuell´ der Eichenschule ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie junge Journalistinnen und Journalisten einfühlsam, zielgruppengerecht und vielfältig über das Thema Europa schreiben können. Besonders beeindruckt hat mich ihr eindringlicher Appell, Demokratie, freie Rede und Menschenrechte als nicht selbstverständlich hinzunehmen. Gerade mit Blick auf den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine ist die Botschaft des Schülerzeitungsblogs wichtig: ´We are not consumers of democracy – we are producers´.“

Jörg Wojahn sagte weiter: „Die Redakteurinnen und Redakteure haben alle journalistischen Register gezogen: Von der Reportage über die ukrainischen Sacharow-Preisträger über ein Interview über Erasmus+-Erfahrungen in Finnland bis hin zu einer unterhaltsamen Rubrik, in der sie über die EU informieren. Das Gesamtkonzept des Europablogs der Eichenschule hat uns überzeugt: kreativ, einfühlsam und aktuell.“

Klare Struktur und vielfältige Inhalte, laufend aktualisiert und nutzerfreundlich

In ihrem Beitrag über die Teilnahme an der Preisverleihung des Sacharow-Preises für Verteidigung der freien Rede und der Menschenrechte an das Volk der Ukraine in Straßburg schildern die Schülerinnen und Schüler einfühlsam und plastisch ihre Begegnung mit den Vertretern der Preisträgernation sowie die Videoansprache des ukrainischen Präsidenten Wolodimir Selenskij. Dabei vermitteln sie einen eindringlichen Appell: Unsere demokratischen Strukturen sind nicht selbstverständlich, sie müssen erarbeitet und verteidigt werden. Die Überschrift der Reportage fasst ihre Botschaft an ihre junge Leserschaft in klaren Worten zusammen: „We are not consumers of democracy – we are producers…“

Eine weitere Kategorie des Schülerzeitungsblogs nähert sich dem Thema Europa auf unterhaltsame Weise: die „(Fun) Facts für Euch“ thematisieren prägnante und lustige Fakten zur Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten. Die Rubrik wird wöchentlich aktualisiert, die Leserinnen und Leser bekommen einen vielfältigen Fundus an überraschenden Informationen über Europa präsentiert. Ein Interview mit zwei Lehrkräften der Schule, die im Rahmen von Erasmus+-JobShadowing eine Schule in Helsinki besuchten, gibt konkrete Einblicke in die Unterschiede der Schulsysteme in Deutschland und Finnland.

Der Europablog der Schülerzeitung ist klar strukturiert, enthält laufend aktuelle Beiträge und bietet den Schülerinnen und Schüler eine nutzerfreundliche Kommentar- und Abonnement-Funktion.

Hintergrund

Der Schülerzeitungswettbewerb der Länder wird vom Verein Jugendpresse organisiert. Zum vierzehnten Mal hat die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland einen eigenen Preis vergeben, der mit 1000 Euro dotiert ist. In diesem Jahr konnte die Jury aus fast 24 Einsendungen von Print- und Online-Schülerzeitungen ihren Favoriten für den Europapreis auswählen.

Neben dem Sonderpreis „Europa“ wählten Jurys Gewinner in sechs Schulkategorien und acht weiteren Sonderpreisen aus. Im Juni ist die Preisverleihung geplant.

Die Fachjury bestand aus Vertretern der Jugendpresse, der Schulbehörden, hauptberuflichen Journalisten und politischen Institutionen. Die Jugendpresse Deutschland veranstaltet den Schülerzeitungswettbewerb der Länder zum fünfzehnten Mal zusammen mit den Ländern der Bundesrepublik Deutschland.

Weitere Informationen:

Schülerzeitungsblog „Europa aktuell“ der Eichenschule

„(Fun)Facts für Euch“ des Schülerzeitungsblogs der Eichenschule

Alle Preisträger des Wettbewerbs

Pressekontakt: Nikola John, Tel.: +49 (30) 2280 2410

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per frageaterlebnis-europa [dot] eu (E-Mail) der telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
24. Februar 2023
Autor
Vertretung in Deutschland