Skip to main content
Logo der Europäischen Kommission
Vertretung in Deutschland
Presseartikel26 Februar 2021Vertretung in Deutschland

Team Europe unterstützt westafrikanische Länder bei Bekämpfung von COVID-19

Die Europäische Union und Deutschland unterstützen im Rahmen von Team Europe das Gesundheitspersonal in Westafrika mit lebensrettender Schutzausrüstung, intensivmedizinischer Versorgung und digitalen Tools wie der SORMAS-Software. Heute (Freitag)...

Die EU und Deutschland mobilisieren 10 Mio. Euro für die westafrikanischen Länder. Als Teil eines laufenden Programms wird die Finanzierung auch den Einsatz eines Softwarepakets beschleunigen, das als „Surveillance, Outbreak Response Management and Analysis System“ (SORMAS) bekannt ist. SORMAS ist eine innovative Open-Source-Software, die ursprünglich zur Bekämpfung des Ebola-Virus entwickelt wurde und auch die Reaktion auf COVID-19 unterstützen wird.

Die Kommissarin für internationale Partnerschaften, Jutta Urpilainen, erklärte: „Das Wiederauftreten des Ebola-Virus zeigt, dass es unbedingt notwendig ist, die Region bei der Überwachung und Bekämpfung der Krankheit zu unterstützen. Diese gemeinsame Anstrengung des europäischen Teams wird dazu beitragen, Gesundheitspersonal zu schützen, Reaktionsteams zu unterstützen und das Ausbruchsmanagement in westafrikanischen Ländern zu verbessern, um sowohl mit COVID-19 als auch mit Ebola fertig zu werden.“

Weitere Informationen

Team Europe

Implementierung von SORMAS in Nigeria und Ghana

Pressekontakt: Laura Bethke, Tel.: +49 (30) 2280- 2250

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
26 Februar 2021
Autor
Vertretung in Deutschland