Zum Hauptinhalt
Vertretung in Deutschland
Pressemitteilung1. September 2023Vertretung in Deutschland

Türkei wird Teil des EU-Programms „Digitales Europa“

Dargestellt ist ein Piktogram auf einem lila Hintergrund. Das Piktogram besteht aus einem weißen Kreis. Innerhalb des Kreises ist eine Person dargestellt, die beinahe den gesamten Kreis einnimmt. Den Kopf der Person umgibt eine Art Hülle/ Halbkreis, von diesem Halbkreis geht links ein Verbindung zu einer Weltkugel ab. Rechts verbindet sich dieser Halbkreis durch mehrere Linien mit einer Darstellung eines Datenstroms.

Die Europäische Kommission und die Türkei haben ein Assoziierungsabkommen für das Programm „Digitales Europa“ unterzeichnet. Unternehmen, öffentliche Verwaltungen und andere förderfähige Organisationen in der Türkei bekommen damit Zugang zu den Ausschreibungen des Programms, das über ein Gesamtbudget von 7,5 Milliarden Euro im Zeitraum 2021-2027 verfügt. Das Programm richtet sich besonders an Teilnehmer aus der Türkei, die digitale Technologien zur Förderung von künstlicher Intelligenz und digitaler Fähigkeiten in der gesamten EU einsetzen. Zudem können digitale Innovationszentren („Digital Innovation Hubs“) in der Türkei eingerichtet werden.

Verstärkte Zusammenarbeit der Wirtschaft und Gesellschaft

Mit diesem Assoziierungsabkommen werden die Europäische Union und die Türkei ihre engen Beziehungen im Bereich der digitalen Technologien verstärken. Die Kommission hofft außerdem, dass die Türkei engere Wirtschaftsbeziehungen zur EU knüpft. Neben einem gesellschaftlichen Austausch hofft die EU-Kommission zudem auf eine verstärkte Zusammenarbeit bei der Entwicklung technologischer Fähigkeiten und der Digitalisierung, insbesondere von kleinen und mittleren Unternehmen.

Nächste Schritte

Nach der Unterzeichnung und dem Abschluss der entsprechenden Ratifizierungsverfahren tritt das Assoziierungsabkommen in Kraft.

Weitere Informationen:

Daily News vom 1. September

Das Programm “Digitales Europa”

Fördermöglichkeiten unter dem Programm „Digitales Europa“

Pressekontakt: nikola [dot] johnatec [dot] europa [dot] eu (Nikola John ), Tel.: +49 (30) 2280- 2410

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per frageaterlebnis-europa [dot] eu (E-Mail) der telefonisch unter (030) 2280 2900.

 

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
1. September 2023
Autor
Vertretung in Deutschland