Zum Hauptinhalt
Vertretung in Deutschland
Pressemitteilung2. Mai 2023Vertretung in Deutschland

Europatag: Veranstaltungen rund um den 9. Mai in ganz Deutschland

Couple with the European flag

Anlässlich des Europatags am 9. Mai 2023 laden die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland in Berlin, die beiden Regionalvertretungen in Bonn und München sowie die 50 EUROPE DIRECTS gemeinsam mit dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments und vielen Partnerinnen und Partnern zu zahlreichen Veranstaltungen ein. Der Europatag erinnert an die historische Schuman-Erklärung vom 9. Mai 1950, die als Grundstein der heutigen Europäischen Union gilt. Wir geben eine Übersicht über die Veranstaltungen.

Jörg Wojahn, Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland, sagte: „Der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine und dessen Folgen zeigen, wie wichtig eine starke, geeinte Europäische Union ist. Wir möchten den Europatag nutzen, um mit Bürgerinnen und Bürgern in allen 16 Bundesländern ins Gespräch zu kommen und mit ihnen darüber diskutieren, wie wir gemeinsam die Zukunft gestalten können. Die Menschen haben Fragen zur internationalen Lage, zur Ukraine, zur Inflation, zu den Themen Energiesicherheit und Klimawandel. Wir versuchen zu erklären, was die EU konkret tut, um Frieden, Demokratie und Wohlstand zu sichern. Ich danke allen Europe Directs und allen Partnerinnen und Partnern für ihr Engagement und wünsche uns allen einen fröhlichen Europatag.

Veranstaltungen in Berlin

Konferenz „Europa. Kompetenz. Berlin.“
Geballte Wissenschaft im Europäischen Haus am Brandenburger Tor: Die drei großen Berliner Universitäten diskutieren am Dienstag, 9. Mai, welchen Beitrag sie leisten können, um Europas Zukunft zu gestalten. Die Konferenz „Europa. Kompetenz. Berlin.“ beginnt um 14 Uhr und ist eine Kooperation von den Berliner Universitäten (Freie Universität Berlin, Hertie School, Humboldt Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin), dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments und der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland.

Preisverleihung „Frau Europas 2023“
Bereits am Vorabend, am Montag, 8. Mai, und ebenfalls im Europäischen Haus, zeichnet die Europäischen Bewegung Deutschland e.V. (EBD) die in Berlin und Kyiv lebende Künstlerin, Autorin und Aktivistin Yevgenia Belorusets als „Frau Europas 2023“ aus. Die Laudatio hält Michael Roth, MdB und Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr.

Blauer Bär – Auszeichnung für europäisches Ehrenamt
Berliner Ehrenamt für Europa: Am Freitag, 12. Mai werden die Preisträgerinnen und Preisträger des Europapreises Blauer Bär” im Kultur Centrum ufa-Fabrik bekannt gegeben. Mit diesem Preis ehrt das Land Berlin seit dem Jahr 2015 beispielhaftes Europa-Engagement von Berlinerinnen und Berlinern, das auf freiwilliger Basis erfolgt und zur Stärkung des Europagedankens und der Vermittlung der europäischen Werte beiträgt. Los geht es um 17 Uhr.

EU-Expertinnen und Experten beantworten Bürgerfragen im Europäischen Haus in Berlin
An drei Wochenenden (6./7., 13./14. und 20./21. Mai, von 10 bis 18 Uhr) laden die Vertretung der Europäischen Kommission und das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland alle Bürgerinnen und Bürger ein, die Ausstellung ERLEBNIS EUROPA zu besuchen und dort gemeinsam mit EU-Expertinnen und Experten über aktuelle europäische Themen (die europäische Umwelt- und Klimapolitik sowie das Europäische Jahr der Kompetenzen, die Europawahl 2024 und die Zukunft Europas u.a.) zu diskutieren. Außerdem können die Besucherinnen und Besucher am EU-Glücksrad drehen und tolle Preise gewinnen.

#hieristEUdrin - Social Media Kampagne zu EU-geförderten Projekten in Deutschland
Darüber hinaus startet die Vertretung der Europäischen Kommission eine Kampagne in den sozialen Medien unter dem Hashtag #hieristEUdrin. Mit dieser Aktion sollen zum Europatag die zahlreichen EU-geförderten Projekte in Deutschland sichtbar gemacht werden. Dafür ruft die Vertretung der EU-Kommission Userinnen und User in den einzelnen Bundesländern über Social Media dazu auf, Bilder von EU-geförderten Projekten in ihrem Bundesland zu posten oder zu kommentieren. Die Kampagne startet am Dienstag, den 2. Mai.

Münchner Europa-Mai und weitere Veranstaltungen in Bayern und Baden-Württemberg

Gemeinsam mit dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in München, der Bayerischen Staatskanzlei, der Landeshauptstadt München und mit weiteren Kooperationspartnern lädt die Vertretung der EU-Kommission in München auch dieses Jahr zur Feier des Münchner Europa-Mai ein. Im Vordergrund stehen die europäischen Werte, Europas Frieden, Vielfalt und Zukunft. Weithin sichtbar wird Münchens Engagement für ein starkes Europa mit der Beflaggung im Rathaus und vielen Plätzen im Mai sowie mit der Europa-Tram, die auf vielen regulären Strecken und Sonderfahrten unterwegs ist. Am offiziellen Programm des Münchner Europa-Mai teilnehmen werden die Bayerische Staatsministerin für Europa-Angelegenheiten und Internationales Melanie Huml, Münchens Zweite Bürgermeisterin Katrin Habenschaden, der geschäftsführende Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in München, Dr. Renke Deckarm sowie Bayerische Abgeordnete des Europaparlaments. Die Highlights des Münchner Europa-Mai und weitere Termine gibt es hier.

Europa*Rad im Münchner „Umadum“: Workshops, Mitmach-Aktionen und Diskussionen mit Politikerinnen und Politikern bei freier Fahrt im Münchner Riesenrad
Am Sonntag, 7. Mai, dreht sich alles um Europa im „Umadum“, dem Münchner Riesenrad im „Werksviertel Mitte“. Unter der Schirmherrschaft der bayerischen Europaministerin Melanie Huml lädt die Europäische Kommission gemeinsam mit den Veranstaltern des Münchner Europa-Mai, der Bayerischen Staatskanzlei und dem Centrum für angewandte Politikforschung an der LMU München zur freien Fahrt ins Münchner „Umadum“ ein. In den Gondeln können die Besucherinnen und Besucher an Workshops zu Europa-Themen teilnehmen oder sich mit Politikerinnen und Politikern direkt austauschen. In der Gondel der EU-Kommission wird Dr. Renke Deckarm, Vertreter der EU-Kommission in Süddeutschland, Fragen der Bürgerinnen und Bürger rund um die Europäische Union beantworten. Teilnehmen werden auch bayerische Abgeordnete des Europäischen Parlaments und Mitglieder des Münchner Stadtrats. Auf dem Gelände im Münchner „Werksviertel Mitte“ gibt es Infostände und Mitmach-Aktionen von pro-europäischen Institutionen und Organisationen. Das Programm findet statt am 7. Mai, von 14 bis 18 Uhr im Werksviertel Mitte, Atelierstraße 11, München, Haltestelle Ostbahnhof. Weitere Informationen unter www.europa-mai.de 

Zamanand in Europa, München
Zusammen mit dem Münchner Streetlife-Festival „Zamanand“ organisiert die Vertretung der EU-Kommission in München am Samstag und Sonntag, 13./14. Mai, zwei Europa-Aktionstage auf dem Münchner Odeonsplatz. Hier können große und kleine Bürgerinnen und Bürger Europa auf vielfältige Wiese entdecken, mit Musik, Kunst und Kultur, kulinarischen Angeboten und Gesprächsformaten mit Europa-Akteuren. Das Programm gibt es hier.

Europaaktionstag von 12.30 Uhr bis 17.30 Uhr auf dem Schlossplatz in Stuttgart
Am Freitag, 5. Mai, organisiert die EU-Kommissionsvertretung in München gemeinsam mit dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in München, dem Staatsministerium Baden-Württemberg und weiteren Kooperationspartnern organisiert den Europaaktionstag auf dem Schlossplatz und der Königstraße in Stuttgart. In mehreren Zelten können sich Besucherinnen und Besucher über Europa informieren. Zahlreiche Attraktionen wie Quiz-Rad, Riesenpuzzle und Zelt-Rallye laden dazu ein, Europa aus unterschiedlichen Blickwinkeln kennenzulernen. Außerdem bietet ein Graffiti-Workshop die Möglichkeit, eigene Ideen zu Europa kreativ auszudrücken.

Europatag auf dem Marktplatz in Karlsruhe
11 – 17 Uhr:
Das EUROPE DIRECT Karlsruhe ist am Dienstag, 9. Mai, tagsüber mit einem Informations- und Aktionsstand auf dem Marktplatz vertreten. Dort gibt es Spiel und Spaß für junge und ältere Europäerinnen und Europäer – unter anderem ein Quizz und ein Europa-Puzzle. Mit dabei ist auch das EUROPE DIRECT Zentrum aus Karlsruhes Partnerstadt Nancy. Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup wird am Nachmittag vor dem Rathaus ein Grußwort sprechen. Ein besonderer Impuls kommt dieses Jahr vom Vertreter der EU-Kommission in Süddeutschland, Dr. Renke Deckarm. Außerdem sind musikalische Beiträge der Bläserklasse der Europäischen Schule Karlsruhe und vom Kinderchor der europäisch sehr engagierten „AWO Kita Villa“ geplant.
19.30 Uhr: Fishbowl-Diskussion „Die Ukraine auf dem Weg in die EU“: Seit Juni 2022 ist die Ukraine offiziell EU-Beitrittskandidat. Doch welche Hürden und Chancen bringt das mit sich, vor allem in den Bereichen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit? Mit Blick auf den Beschluss des Karlsruher Gemeinderats zum Aufbau einer Städtepartnerschaft mit der ukrainischen Stadt Winnyzja und vor dem Hintergrund der großen zivilgesellschaftlichen Anteilnahme möchte die Stadt Karlsruhe zu diesem Thema in den Austausch kommen. Es diskutieren mit Karlsruher Bürgerinnen und Bürgern: Henrike Claussen, Direktorin der Stiftung Forum Recht, Renke Deckarm, Vertreter der EU-Kommission in München, und Nataliya Koch, Vertreterin des Deutsch-Ukrainischen Vereins e.V. Die Diskussion findet im Neuen Ständehaus, Ständehausstraße 2, in Kooperation mit dem EUROPE DIRECT Zentrum Karlsruhe und dem SWR Studio Karlsruhe statt. Um Anmeldung wird gebeten.

Europatag in Würzburg
Am Samstag 13. Mai, Von 11-17 Uhr veranstaltet die Bayerische Staatskanzlei zusammen mit der Stadt Würzburg den diesjährigen Europatag der Bayerischen Staatsregierung in der Würzburger Fußgängerzone. Die Bayerische Staatsministerin für Europaangelegenheiten und Internationales, Melanie Huml, wird die Veranstaltung zusammen mit dem Vertreter der Europäischen Kommission in München, Dr. Renke Deckarm, und dem Oberbürgermeister der Stadt Würzburg, Christian Schuchardt, eröffnen. Das Programm umfasst kulturelle Darbietungen, Konzerte, EU-Infostände und ein attraktives Programm für Schüler und Kinder. Den Abschluss des Tages bildet ein Bürgerdialog im Würzburger Rathaus mit dem Vertreter der EU-Kommission in München, Dr. Renke Deckarm, und der bayerischen Staatsministerin für Europaangelegenheiten und Internationales, Melanie Huml.

Europatag Bonn

Am Samstag, 6. Mai, feiert die Stadt Bonn zusammen mit der Regionalvertretung in Bonn ihren jährlichen Europatag auf dem Markt vor dem Alten Rathaus in der Innenstadt. Das Motto lautet „EU-Update – Leben und Lernen in Europa“. Von 11 bis 16 Uhr laden zahlreiche lokale Vereine und Organisationen auf dem Markt zum Mitmachen ein und informieren über die vielfältigen Aktivitäten und Initiativen zur Förderung und Stärkung der europäischen Freundschaft, die in und von Bonn aus organisiert werden. Um 12 Uhr eröffnen Bonns Oberbürgermeisterin Katja Dörner und Patrick Lobis, kommissarischer Leiter der Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn, die Veranstaltung.

Veranstaltungen zum Europatag in den Bundesländern

Im Rahmen des Europatags organisieren die Vertretung der Europäischen Kommission in Berlin, die beiden Regionalvertretungen in Bonn und München, sowie die 50 EUROPE DIRECTS diverse Veranstaltungen in ganz Deutschland. Hier finden Sie eine Übersicht der Aktivitäten in den jeweiligen Bundesländern.

Erster Sächsischer Europatag in Annaberg-Buchholz
Am Samstag, 13. Mai, wird Jörg Wojahn am „1. Sächsischen“ Europatag in Annaberg-Buchholz teilnehmen. Über 40 Akteurinnen und Akteure aus der Region und aus Tschechien haben in Zusammenarbeit mit dem Land Sachsen ein Fest für die ganze Familie vorbereitet – mit Entdeckungsreise durch Europa und einer Europaküche. Die EU-Kommission und das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland unterstützen dieses Fest.

Potsdamer Europafest 2023
Das vierte Potsdamer Europafest steigt am Freitag, 5. Mai, auf dem Alten Markt. Auf Einladung der BBAG e.V. als Träger des Europe Direct Brandenburg an der Havel/Potsdam und des Europa-Zentrums zeigen viele Europa-Akteure aus Potsdam und Umgebung, dass „Europa“ nicht weit weg ist, sondern in Potsdam und Umgebung jeden Tag gelebt wird. Viele Akteure aus der Potsdamer Stadtgesellschaft und der Region, darunter die Europäische Investitionsbank, das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments und die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, beteiligen sich und machen gemeinsam die europäische Vielfalt vor Ort sichtbar.

Hintergrund

Der Europatag (9. Mai) erinnert daran, dass wir in Europa in Frieden und Einheit leben. Es ist der Tag der historischen Schuman-Erklärung: Am 9. Mai 1950 hielt der damalige französische Außenminister Robert Schuman in Paris eine Rede, in der er seine Vision einer neuen Art der politischen Zusammenarbeit in Europa vorstellte, um Kriege zwischen den europäischen Nationen unvorstellbar zu machen.

Seine Idee war die Schaffung einer überstaatlichen europäischen Institution zur Verwaltung und Zusammenlegung der Kohle- und Stahlproduktion. Knapp ein Jahr später wurde eine solche Institution eingerichtet. Robert Schumans Vorschlag gilt als Grundstein der heutigen Europäischen Union.

Weitere Informationen:

Alle Veranstaltungen zum 9. Mai in Deutschland

Instagram

Pressekontakt in der Vertretung der EU-Kommission in Berlin: birgit [dot] schmeitzneratec [dot] europa [dot] eu (Birgit Schmeitzner), Tel.: +49 (30) 2280-2300 Mehr Informationen zu allen Pressekontakten hier.

Pressekontakt in der Regionalvertretung der EU-Kommission in Bonn: Pressekontakt:sandra [dot] fieneatec [dot] europa [dot] eu (Sandra Fiene), Tel.: +49 (228) 53009 -23. Mehr Informationen zu allen Pressekontakten hier.

Pressekontakt in der Regionalvertretung der EU-Kommission in München : renke [dot] deckarmatec [dot] europa [dot] eu (Renke Deckarm), Tel.: +49 1520 919 28 20. Mehr Informationen zu allen Pressekontakten hier.

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS Europa per frageaterlebnis-europa [dot] eu (E-Mail) oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
2. Mai 2023
Autor
Vertretung in Deutschland